Wirtschaft, Lebensart & Kultur für Netzwerker
Wirtschaft

Bis zu 450.000 Euro für Gründer

Bis zu 450.000 Euro für Gründer

27. Juli 2020

Die Technische Universität Chemnitz hat die dritte Runde ihres TUClab-Wettbewerbs gestartet. Sächsische Start-ups und potenzielle Unternehmensgründungen können sich bis zum 31. August 2020 um Anschubfinanzierung sowie Beratungs- und Unterstützungsleistungen bewerben. Gesucht werden (künftige) Gründerteams, die sich mit einem der Kernfelder der TU Chemnitz befassen: „Intelligente Materialien und Systeme“, „Ressourceneffiziente Produktion und Leichtbau“ sowie „Mensch und Technik“. Die Gründung des Start-ups darf nicht länger als zwölf Monate zum Zeitpunkt der Bewerbungsfrist zurückliegen. Eine Jury beurteilt die Geschäftskonzepte der Bewerberinnen und Bewerber nach Kriterien wie Innovationsgehalt, wirtschaftliche Parameter, strategische Ausrichtung sowie Nachhaltigkeit/Regionalität. Neben Coaching und Zugriff auf das Netzwerk, die Infrastruktur und maschinelle Ressourcen der TU Chemnitz lockt insbesondere auch eine Startfinanzierung in Form von Beteiligungskapital durch die Sächsische Beteiligungsgesellschaft mbH in Höhe von bis zu 450.000 Euro. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Forschungstransfer an der TU Chemnitz zu verbessern und zusätzliche Start-ups in die Stadt zu holen.

Weitere Links
Zur Webseite des TUClab